Mission Europa: Neues Kapitel für Cadillac
Kategorie: Allgemein, Cadillac News, News, Startseite

Mission Europa: Neues Kapitel für Cadillac

11. Oct. 2018

Bis 2021 will Cadillac nach und nach seine Produktpalette ausbauen. Startschuss gibt die Einführung des neuen Cadillac XT4, dem ersten Premium-Kompakt-SUV der Marke. Felix Weller, Vice President Cadillac Europe, Russia, Israel and Middle East, hat dies zum Anlass genommen, in einem Interview einen Ausblick auf die Zukunft der Marke in Europa zu werfen.


Das SUV-Segment ist eines der am schnellsten wachsenden in der Automobilindustrie. Wie wichtig ist es für Cadillac?
Derzeit ist jedes dritte in Europa verkaufte Neufahrzeug ein SUV oder Crossover – ein Trend, der sich sogar nochverstärkt! Das SUV-Segment ist im ersten Halbjahr 2018 um fast 20 Prozent gewachsen, verglichen mit lediglich 2,5 Prozent Wachstum im Neuwagen-Gesamtmarkt. Natürlich möchten auch wir einen Anteil an diesem Kuchen, und der brandneue XT4 ist dafür die attraktive Eintrittskarte.

Sie erwarten, dass der XT4 in diesem schnell wachsenden Segment eine starke Rolle spielen wird. Aber Cadillac ist nicht die erste Marke, die sich in diesem Markt behaupten will. Haben Sie keine Sorge, dass Sie zu spät auf diese Party kommen?
Es ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt, ein neues und attraktives Crossovermodell wie den XT4 vorzustellen, das ausgezeichnete Fahreigenschaften mit zeitgemäßen Kompfort verbindet – und zwar so, wie Sie es von einem Cadillac erwarten. Außerdem wird das Fahrzeug zu einem Preis angeboten, der es auch jüngeren Kunden ermöglicht, sich ihren ersten Cadillac zu leisten. Wir beabsichtigen nämlich, den XT4 preislich unterhalb unseres aktuellen Einstiegsmodells, der ATS-Limousine, zu positionieren. Im vierten Quartal des nächsten Jahres werden wir die ersten Bestellungen aufnehmen.

Warum vergeht ein Jahr von der Markteinführung in den USA bis zu der in Europa?
In der Verzögerung liegt aus unserer Sicht sogar eine gute Nachricht: In Europa wird der XT4 nämlich mit speziell entwickelten Motoren angeboten, einem Benziner und, erstmals wieder seit längerer Zeit, mit einem brandneuen Diesel. Diese Motoren werden leistungsstark, effizient und sauber sein und der neuesten Abgasnorm Euro 6d entsprechen.

Warum führen Sie einen Dieselmotor ein, während andere Hersteller diese Technologie zunehmend in Frage stellen?
Über die Hälfte aller heute verkauften SUVs werden von einem Dieselmotor angetrieben. Und das wird so bleiben, weil Dieselmotoren einen kraftvollen Antrieb mit niedrigem Verbrauch verbinden und so dazu beitragen, die immer strengeren CO2-Emissionsgrenzwerte zu erreichen.

Mit Blick auf die Schwerpunkte US-amerikanischer Heimat- und chinesischer Wachstumsmarkt: Welche Rolle spielt Cadillac Europe in einer Region, die weitgehend von etablierten Premium-Automobilmarken dominiert wird?
Europa ist nach wie vor der größte Automobil-Premiummarkt der Welt. Hier präsent zu sein, ist und war immer ein wichtiger Faktor für die globale Entwicklung von Cadillac. Es hebt nicht nur das Ansehen der Marke in anderen Regionen, sondern bietet auch die Chance, mit den besten europäischen Wettbewerbern auf deren Heimatmarkt verglichen zu werden. Zahlreiche
positive Testergebnisse sind ein deutlicher Beleg für die Wettbewerbsfähigkeit unserer Produkte, und mit der Markteinführung unseres ersten Kompakt-SUVs, des XT4, werden wir eines der größten Wachstumssegmente in Europa für uns erschließen können.

Wo sehen Sie Cadillac in Europa in den nächsten 5 bis 10 Jahren, und welchen Marktanteil haben Sie sich für das nächste Jahrzehnt zum Ziel gesetzt?
Wir werden die kommenden Jahre dazu nutzen, unser Produktportfolio zu optimieren und auf die spezifischen Bedürfnisse in Europa abzustimmen. Gleichzeitig definieren wir eine geeignete Go-to-Market-Strategie, wobei natürlich – angesichts des sehr gut etablierten Wettbewerbs – ein einfacher „We too“-Ansatz nicht ausreichen wird. Angesichts der Paradigmenwechsel in Bereichen wie Fahrzeugbesitz, Elektrifizierung und autonomem Fahren wollen wir eine eigene Strategie entwickeln, die so eigenständig ist wie der Spirit unserer Marke und das Design unserer Produkte.
Obwohl wir sehr zuversichtlich sind, unsere Verkäufe in den kommenden Jahren steigern zu können, ist uns auch klar, dass wir noch für einige Zeit die Rolle eines Herausforderers spielen werden. Und das ist ein entscheidender Vorteil: Wir haben nicht den enormen Volumendruck unserer deutschen Wettbewerber, sondern können bei unserem Geschäft neue, innovative Wege einschlagen.

Eine der Innovationen, die Sie bisher eingeführt haben, ist BOOK by Cadillac in München. Inwiefern unterscheidet sich dieses Programm von anderen Mobilitätsdiensten und wie erfolgreich ist es?
BOOK by Cadillac ist eine wahre Erfolgsgeschichte. Wir haben nicht nur die US-Version dieses innovativen Premium-Mobilitätsdienstes kopiert, sondern ihn innerhalb von nur neun Monaten in einem exklusiven europäischen Format getestet, angepasst und eingeführt. Im Unterschied zu anderen Programmen, die bereits auf dem Markt sind oder vorbereitet werden, bietet es eine beispiellose Flexibilität. Für eine monatliche Gebühr können Abonnenten jedes Auto unserer Produktpalette einschließlich Camaro und Corvette ohne Kilometerbegrenzung fahren, die Fahrzeuge so oft wechseln wie Sie möchten und diese von einem Concierge an einen bevorzugten Standort liefern lassen. Drei Monate nach der Einführung in München hatten wir die angestrebte Mitgliederzahl bereits erreicht und waren überrascht, dass viele von ihnen sogar aus anderen Städten in Deutschland und aus Österreich kamen.

Gibt es neben Ihrem Mobilitätsdienst weitere Innovationen, die Sie in Europa einführen wollen?
BOOK by Cadillac ist nur ein Beispiel dafür, wie wir Konventionen auflösen und uns zu einem digitalen Mobilitätsanbieter entwickeln, der immer den anspruchsvollen Premiumkunden im Blick hat. So entwickelt GM neue Technologien wie zwanzig Elektroautos die bis 2023 auf den Markt kommen sollen, laut Mary Barra, viele davon als Cadillac-Modelle. Oder nehmen Sie das autonome Fahren: “Super Cruise” von Cadillac ist die weltweit einzige echte Freihand-Fahrtechnologie für den Highway und heute im Cadillac CT6 in den USA erhältlich! Wir werden also in
naher Zukunft weitere innovative Produkte und Dienstleistungen vorstellen. Was auch immer wir einführen werden: Es wird uns der Unternehmensvision “triple 0” näher bringen: 0 Unfälle – 0 Emissionen – 0 Verkehrsstaus. Das Ergebnis sind neue, spannende Modelle wie der neue XT4.

 

(Quelle: Cadillac Europe)

Mehr Fahrzeuge, mehr Events?

Jetzt Newsletter abonnieren!


Aktuelles, Aktionen, Angebote oder Veranstaltungen – wir informieren Sie regelmäßig.
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!

Vielen Dank! Sie haben sich erfolgreich für den Newsletter der mobilforum Gruppe angemeldet! In wenigen Minuten erhalten Sie sicherheitshalber an die angegebene E-Mail-Adresse einen Link, den Sie mit Klick bestätigen müssen – erst dann ist die Newsletter-Anmeldung erfolgreich abgeschlossen.